«Was will ich?» im Weltformat

DOK_Pressefoto_Jungendliche_Zitate_quer_banner-768x263.jpg

Auch Papst Franziskus scheint das Projekt Chance Kirchenberufe zu kennen. Zumindest mit einer Prise Humor ist dieser Schluss zulässig.

Vor rund 18 Monaten haben wir eine Umfrage unter Jugendlichen gestartet. Unter dem Titel «Was will ich?» fragten wir, wie sich junge Menschen die Kirche vorstellen, welche Erwartungen sie an die Kirche stellen und in welche Richtung sich die Kirche entwickeln soll. Über 500 Jugendliche und junge Erwachsene hatten sich an der Umfrage beteiligt und uns ihre Meinung auf pointierte, spannende und teils überaschende Art und Weise kundgetan. Die Antworten haben wir auf der Website www.was-will-ich.ch aufbereitet und zusammengefasst.


Vier Jugendliche konnten Ihre Meinung sogar bei einem persönlichen Treffen direkt mit Bischof Felix Gmür austauschen. Und für drei weitere junge Menschen organisierten wir eine Romreise und ein Gespräch mit Kardinal Kurt Koch. So erreichten wir, dass die Botschaft der Jugendlichen auch wirklich bei den richtigen Empfängern ankam.

Nun wird die Idee der Jugendumfrage vom Vatikan aufgegriffen. In einem kürzlich erschienenen Brief richtet sich Papst Franziskus direkt an die Jugendlichen: «Auch die Kirche möchte auf Eure Stimme hören, auf Eure Sensibilität, auf Euren Glauben, ja auch auf Eure Zweifel und Eure Kritik. Lasst Euren Schrei hören, lasst ihn in den Gemeinschaften erschallen und bis zu den Hirten gelangen.»

Als Vorbereitung auf die nächste Weltbischofssynode werden Jugendliche auf der ganzen Welt nach ihrer Meinung gefragt. Dafür wird eine Onlineumfrage eingerichtet, die am 1. März 2017 aufgeschaltet wird.

comments powered by Disqus