Studieren an der Theologischen Fakultät der Uni Freiburg

Die grösste und älteste katholische theologische Fakultät der Schweiz verfügt über zwei Studienbereiche: «Theologie» sowie «Studium des Christentums und der Religionen». Die Theologische Fakultät der Universität Freiburg ist in die staatliche Universität integriert und alle ihre Abschlüsse (Bachelor, Master, Doktorat und PhD) sind staatlich anerkannt. Die Fakultät wird zudem von den kirchlichen Autoritäten anerkannt sowie vom Dominikanerorden und der Schweizer Bischofskonferenz mitgetragen.

Den Studierenden der Theologischen Fakultät geht es um das Bemühen, kritisches Denken zu entwickeln, um die Fähigkeit, die öffentliche Diskussion zu Fragen der Werte und der Wahrheit mitzugestalten, sowie um die persönliche Suche, wie man Gott im eigenen Leben «denken» kann.

Die Theologische Fakultät bietet zwei Studiengänge an, die diesen Erwartungen entsprechen:

Studium des Christentums und der Religionen (interreligiöse Studien)

Diese Studienrichtung verbindet theologische Zugänge mit einer religionswissenschaftlichen Perspektive. In Europa ist die Geschichte der nicht-christlichen Religionen eng mit dem Christentum verbunden. Davon ausgehend stehen schwerpunktmässig Fragen im Zentrum, die sich unter anderem durch den interreligiösen und interkulturellen Dialog stellen, sich mit aktuellen Konzepten anderer Religionen, insbesondere des Islam, befassen. Der Master ist auf Ethik und Spiritualität im interreligiösen Dialog ausgerichtet.

Dieser Studiengang kann im Hauptprogramm mit einem frei wählbaren Nebenprogramm belegt werden. Diese interreligiösen Studien werden auf Deutsch oder bilingue Deutsch und Französisch angeboten.

Theologie

Innerhalb einer staatlichen Universität erbringt die Theologie einen spezifischen Beitrag zur Forschung: eine intellektuelle, wissenschaftliche und vernunftbegründete Auseinandersetzung mit dem christlichen Zugang zur Gottesfrage, besonders aus der Perspektive der katholischen Tradition heraus. Die anderen Studienbereiche erweitern die theologische Reflexion, indem sie sie mit anderen Weisen konfrontieren, die Wirklichkeit zu erfassen. Das Studienprogramm umfasst das Studium von Fächern wie der Exegese der Heiligen Schriften, Dogmatik, Moraltheologie und Ethik, Kirchengeschichte, Liturgiewissenschaft und Religionspädagogik, sowie Missionswissenschaft und Spiritualität usw.

Dieser Studiengang kann im Vollprogramm oder im Hauptprogramm mit einem frei wählbaren Nebenprogramm belegt werden. Er kann vollständig auf Deutsch oder Französisch absolviert werden; unter besonderen Bedingungen kann auch ein bilingualer Studienabschluss erreicht werden.

Neben diesen zwei Studienprogrammen werden zwei andere Studiengänge angeboten:

– ein 5-jähriges Studium für Studierende ohne Matura bis zum Kirchlichen Diplom

– das kanonische Lizenziat (aufbauend auf Bachelor und Master in Theologie).

Für die Zulassung zu diesen Studiengängen gelten die üblichen Aufnahmebedingungen (Schweizer Maturität oder gleichwertig). Personen, die diese Zulassungsbedingungen nicht erfüllen können, haben die Möglichkeit, über das Zulassungsverfahren 30+ zum regulären akademischen Studium zugelassen zu werden.

Mehr zu unseren Studienangeboten erfahren Sie in unserer Broschüre oder an unseren Infotagen. Wir organisieren aber auch gerne einen individuellen Schnuppertag für Sie. Auskünfte erteilt Isabelle Aeby, Dekanat Theologische Fakultät Universität Freiburg, T 026 300 73 70, decanat-theol@unifr.ch.